Nachtwanderung auf den Lilienstein

Wenn du denkst, Abenteuer sind gefährlich, probier’s mal mit Routine. Die ist tödlich. (Paulo Coelho)

Routine durchbrechen, Neues wagen. Etwas tun, wofür alle anderen einen für verrückt erklären. Damit beginnen Abenteuer.

Es war wieder einmal soweit, wir sind raus aus der Großstadt gefahren und rein in die Natur. Es ging wie schon so oft in die Sächsische Schweiz und trotzdem sollte dieses Mal alles anders werden. Denn bei Tageslicht kennen wir das Elbsandsteingebirge nun schon fast in- und auswendig. Es musste schon etwas aufregenderes sein. Deshalb: Stirnlampe gekauft, Kaffee gekocht und noch schnell gegoogelt welche Gefahren sich nachts im Wald verbergen könnten. Aggressive Wildschweine! Wölfe! Beinbrecherische Stolperfallen! Mörder! Ausfallende Stirnlampen! Alles gelesen, für harmlos befunden (ok, teilweise :D) und nachts um 1 Uhr in Leipzig ohne Schlaf losgefahren. Gegen halb 3  sind wir am Fuße des Liliensteins angekommen. Vor uns lag nun erst einmal ein Feldweg, welcher durch den Sternenhimmel und die umliegenden Städte noch relativ „hell“ war. Nach kurzem Fußmarsch und einigen leuchtenden Katzenaugen kamen wir am Waldrand an und was wir gesehen haben war: ein stockfinsterer Wald. War jetzt keine Überraschung, aber schlucken mussten wir trotzdem erst einmal. Im Dunkeln nimmt man den Wald auf jeden Fall ganz anders war. Alle Geräusche werden aufgesogen, interpretiert und am Ende doch ignoriert, denn es wird schon nichts Gefährliches sein. Der Anstieg war kurz und steil, weshalb wir schon nach 30 Minuten den Gipfel des Liliensteins erreichten. Somit waren wir natürlich viel zu früh oben und wir hatten noch etlich Zeit, um den dunklen Ausblick zu genießen. Bis um 5 Uhr die Sonne aufging haben wir den aufsteigenden Nebel beobachtet, gefrühstückt, Bilder gemacht und einfach die Ruhe der Morgendämmerung genossen. Für den dann folgenden Sonnenaufgang hat sich aber alles gelohnt! Ob wir so schnell allerdings wieder eine schlaflose Nacht dafür in Kauf nehmen, bleibt fraglich.

DSC05229

Anna

PS: Die wunderschönen Bilder hat Lukas geknipst. Schaut gerne bei ihm vorbei für mehr Impressionen. https://lbm5.wordpress.com/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: